EM-Vorbereitung: DHB-Team spielt zweimal gegen Afrikameister Ägypten

Bildquelle: depositphotos.com / Dariozg

Anfang November steht einer der wenigen Spieltage des Jahres für die Nationalmannschaften an. Wie das DHB-Team diese Tage im Detail bestreitet, wurde jetzt veröffentlicht. Es kommt zu zwei Duellen mit Ägypten, gegen das Deutschland zuletzt bei der Weltmeisterschaft Anfang des Jahres in Stockholm nach Verlängerung gewinnen konnte.

Am Freitag, 3. November, kommt es zum ersten Aufeinandertreffen mit dem Afrikameister. Austragungsort ist die ratiopharm arena Neu-Ulm, in der sonst Basketball und Volleyball gespielt werden. Doch die DHB-Auswahl ist nicht zum ersten Mal in der Halle. Das erste Spiel fand am 21. September 2014 gegen die Schweiz statt. Das zweite Spiel am 07. Januar 2018 gegen Island.

“Im Vorfeld der EHF EURO 2024 sind die Spiele gegen Ägypten hochinteressante Vergleiche.”

Bundestrainer Alfred Gislason

“Im Vorfeld der EHF EURO 2024 sind die Spiele gegen Ägypten hochinteressante Vergleiche”, freut sich Bundestrainer Alfred Gislason bereits auf die Spiele. “Ägypten stellt nicht nur die beste Mannschaft des afrikanischen Kontinents, sondern verfügt auch über Weltklasseformat”, so der Isländer weiter.

Tag des Handballs in München

Zwei Tage nach dem Spiel in Ulm treffen die beiden Mannschaften beim Tag des Handballs in München erneut aufeinander. Dabei handelt es sich um ein Zusammentreffen mehrerer Nationalmannschaften, die sich an einem Tag der Öffentlichkeit präsentiert werden.

So finden am 05. November in der Olympiahalle in München ab 12 Uhr hochklassige Spiele statt. Den Anfang macht die Damen U18-Nationalmannschaft mit ihrem Spiel gegen die Türkei. Um 14:30 Uhr spielen die deutschen Handball-Damen gegen Ungarn, bevor um 17:15 Uhr mit dem Spiel Deutschland gegen Ägypten der Höhepunkt folgt.

“Der Tag des Handballs ist für den Deutschen Handballbund inzwischen ein absolutes Leuchtturmereignis.”

DHB-Präsident Andreas Michelmann

“Wir setzen damit den Weg dieses erfolgreichen Konzepts fort. Der Tag des Handballs ist für den Deutschen Handballbund inzwischen ein absolutes Leuchtturmereignis”, sagte DHB-Präsident Andreas Michelmann. Der letzte Tag des Handballs hatte 2021 in Düsseldorf stattgefunden.

Paul Drux schließt Teilnahme an EM 2024 aus

Paul Drux hat derweil am Rande des Spitzenspiels Füchse Berlin gegen SC Magdeburg am Dyn-Mikrofon erklärt, dass es für ihn keine Chance auf eine Teilnahme an der EM 2024 gibt. Der Rückraumspieler der Füchse Berlin hatte sich die Achillessehne gerissen und bis zuletzt auf eine Genesung gehofft.

Doch nun bedauert Drux seine Absage: “Auch wenn ich davon geträumt habe und ich bis Januar wieder im Training wäre, fehlt mir doch die Spielpraxis. Dafür reicht die Zeit einfach nicht.” Auch die Weltmeisterschaft in diesem Jahr hatte Drux wegen einer Erkältung nicht zu Ende gespielt. Damit fehlt der Berliner dem DHB-Team nicht nur in der Vorbereitung, sondern auch bei der EM-Endrunde.

Total
0
Shares
Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Vorheriger Artikel

DFB-Pressekonferenz mit Rudi Völler und İlkay Gündoğan vor dem Spiel gegen Frankreich

Nächster Artikel

Deutschland vs. Frankreich: Anstoß, Übertragung, Aufstellung

Passende Artikel